Der Straßenverkehr besteht aus Verkehrsteilnehmern, einschließlich Fußgängern, gerittenen oder gehüteten Tieren, Fahrzeugen, Straßenbahnen, Bussen und anderen Verkehrsmitteln, entweder einzeln oder zusammen, während sie den öffentlichen Verkehrsweg für ihre Zwecke nutzen. Verkehrsgesetze sind die Gesetze, die den Verkehr regeln und Fahrzeuge regulieren, während Straßenregeln sowohl die Gesetze als auch die informellen Regeln sind, die sich im Laufe der Zeit entwickelt haben können, um den ordnungsgemäßen und rechtzeitigen Verkehrsfluss zu erleichtern. Der organisierte Verkehr verfügt im Allgemeinen über festgelegte Prioritäten, Fahrspuren, Vorfahrtsrechte und Verkehrskontrolle an Kreuzungen.

Der Verkehr ist in vielen Gerichtsbarkeiten formal organisiert, mit markierten Fahrspuren, Kreuzungen, Kreuzungen, Abzweigungen, Verkehrszeichen oder Schildern. Der Verkehr wird häufig nach Typ klassifiziert: schweres Kraftfahrzeug, anderes Fahrzeug und Fußgänger. Verschiedene Klassen können sich Geschwindigkeitsbegrenzungen und Erleichterungen teilen oder können getrennt sein. In einigen Gerichtsbarkeiten gelten möglicherweise sehr detaillierte und komplexe Straßenverkehrsregeln, während sich andere stärker auf den gesunden Menschenverstand und die Bereitschaft der Fahrer zur Zusammenarbeit stützen. Die Organisation führt in der Regel zu einer besseren Kombination aus Reisesicherheit und Effizienz. Zu den Ereignissen, die den Fluss stören und dazu führen können, dass der Verkehr zu einem unorganisierten Chaos wird, gehören Straßenbauarbeiten, Kollisionen und Ablagerungen auf der Straße. Auf besonders stark befahrenen Autobahnen kann es zu geringfügigen Störungen kommen, die als Verkehrswellen bezeichnet werden. Ein vollständiger Zusammenbruch der Organisation kann zu Verkehrsstaus und zum Stillstand führen. Die Straßenverkehrsordnung und die Fahretikette sind die allgemeinen Gepflogenheiten und Verfahren, die die Verkehrsteilnehmer einhalten müssen. Diese Regeln gelten normalerweise für alle Verkehrsteilnehmer, obwohl sie für Autofahrer und Radfahrer von besonderer Bedeutung sind. Diese Regeln regeln die Interaktion zwischen Fahrzeugen und mit Fußgängern. In der Regel wird von den Fahrern erwartet, dass sie eine Kollision mit einem anderen Fahrzeug und Fußgängern vermeiden, unabhängig davon, ob die geltenden Straßenverkehrsregeln es ihnen erlauben, dort zu sein, wo sie sich gerade befinden.

Zusätzlich zu den standardmäßig geltenden Regeln müssen Verkehrsschilder und Ampeln beachtet werden, und Anweisungen können von einem Polizeibeamten entweder routinemäßig (an einer stark befahrenen Kreuzung anstelle von Ampeln) oder als Straßenverkehrskontrolle um eine Bauzone erteilt werden. Unfall oder andere Verkehrsstörungen. In vielen Ländern sind die Straßenverkehrsregeln kodifiziert, in denen die gesetzlichen Anforderungen und die Strafen für ihre Verletzung festgelegt sind. Kurz gesagt, die moderne Art des Verkehrs wird durch strenge Gesetze und Regeln zusammengehalten. Und wenn diese nicht beachtet werden, kann es viel mehr Schaden geben, als nur eine Geldstrafe zu zahlen. Dies kann zu Störungen oder sogar Verletzungen führen.